Eine passende Haustierversicherung

Mittlerweile gibt es für jede Lebenslage eine passende Versicherung. Sie soll auf der einen Seite vor den finanziellen Folgen schützen und sichert auf der anderen Seite auch das Leben ab. Daher gibt es inzwischen viele unterschiedliche sogenannte Sachversicherungen. Darunter fällt auch die Haustierversicherung. Denn bezüglich des deutschen Rechtssystems gelten Tiere als Sache. Schäden an Dritte können beispielsweise auch durch Haustiere verursacht werden und müssen dann vom Besitzer des Tieres erstattet werden. Doch nur die wenigsten berücksichtigen, dass bei der Anschaffung eines Tieres.

Bei Kleintieren wie Kaninchen, Katzen oder Vögel besteht noch die Möglichkeit, diese über die private Haftpflichtversicherung zu versichern. Bei einigen Anbietern ist das sogar beitragsfrei möglich. Beachtet werden sollte hierbei jedoch, dass bei Vertragsabschluss eine Vereinbarung getroffen werden muss. Wer plant sich ein Haustier anzuschaffen, sollte das also zunächst mit der privaten Haftpflichtversicherung abklären, ob eine Mitversicherung generell möglich ist und welche Konditionen dafür zu berücksichtigen sind. Den vielen Haltern ist gar nicht bewusst wie schnell es zu einem Schaden, beispielsweise durch einen Hund kommen kann.

Beispiel: Wenn ein Hase im Freigehege im Garten gehalten wird und dieser gräbt sich dann durch den Zaun auf die Straße. Wenn dann ein Autofahrer ausweichen muss und es dadurch zu einem Unfall kommt, ist der Besitzer des Hasens für alle Schadensansprüche haftbar. Darunter fallen dann nicht nur die Sachschäden, sondern auch eventuell verursachte Vermögens- oder Personenschäden. So kann diese kleine Unachtsamkeit schnell mehrere Tausend Euro kosten. Wer dann über eine Haustierversicherung abgesichert ist, bei dem wird dieser Schaden übernommen.

Private Haftpflichtversicherung: Ausnahmen

Beachtet werden sollte jedoch, dass nicht alle Haustiere über eine private Haftpflichtversicherung abgesichert werden können. Dazu gehören zum Beispiel Pferde oder Hunde. Für Pferde und Hunde gibt es besondere Tierhalterhaftpflichtversicherungen. Der Leistungsumfang ist dabei der Gleiche wie bei einer privaten Haftpflichtversicherung für Haustiere. Es ist unbedingt zu empfehlen, dass sich Tierhalter über eine Haustierversicherung absichern. Bevor man sich jedoch für einen bestimmten Anbieter entscheidet, sollten die einzelnen Tarife und Konditionen ausführlich verglichen werden. Denn die Beiträge können je nach Anbieter stark variieren. Aber auch beim Leistungsumfang gibt es große Unterschiede. Wichtig ist, dass die Versicherung eine ausreichende Deckungssumme aufweist. Besitzer von Kampfhunden haben es bei der Suche nach einer Versicherung jedoch nicht so einfach. Viele Versicherungen lehnen Kampfhunde entweder ab, oder erwarten hohe Risikozuschläge.

About the Author: Stephan

You might like