Welche Arten von Lebensversicherungen gibt es?

Eine Lebensversicherung insbesondere die Risikolebensversicherung sorgt im Todesfall des Versicherten dafür, dass die Hinterbliebenen finanziell abgesichert sind. Doch es gibt weitaus mehr Gründe, die dafür sprechen eine LV abzuschließen. Besonders Eltern, Alleinverdiener und Bauherren sind mit einer Risikolebensversicherung gut beraten. Und der Versicherungsschutz ist meist gar nicht so teuer, wie die meisten auf den ersten Blick vermuten. Insbesondere für Jüngere sind Risikolebensversicherungen schon für ein paar Euro monatlich zu bekommen. Ältere Menschen, oder Risikogruppen wie kranke Menschen oder Raucher müssen jedoch in der Regel deutlich mehr zahlen und in manchen Fällen erhalten sie sogar gar keinen Versicherungsschutz.

Kapitallebensversicherung zur Vorsorge

Diese Versicherungsform gehört zu den beliebtesten Vorsorge Produkten innerhalb Deutschlands. Inzwischen gibt es rund 50 Millionen dieser Verträge. Besonders attraktiv ist diese Lebensversicherung daher, da sie direkt zwei Leistungen abdeckt. Zum einen gehört dazu die finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall und zum anderen kann mit den Beiträgen eine bestimmte Summe angespart werden, wie bereits erwähnt beispielsweise als Altersvorsorge. Nach Ende der meist sehr langen Laufzeit bekommt der Versicherte dann sein eingezahltes Kapital plus Mindestverzinsung und der angefallenen Gebühren zurück.

Viele schreckt die lange Bindung meist jedoch ab, doch auf den zweiten Blick wird einem schnell bewusst, dass das auch Vorteile mit sich bringt. Denn so ist ein vorzeitiger Zugriff auf das Geld nicht möglich, falls es zu kurzfristigen Anschaffungen kommt. Auch die Sicherheit spielt natürlich eine wichtige Rolle. Die Kapitallebensversicherungen gehören jedoch zu den sichersten Produkten. Zwar haben beispielsweise Aktienfonds höhere Renditechancen, doch auch diese sind den Kursschwankungen unterlegen. Die Verzinsung bei einer Lebensversicherung ist jedoch sehr sicher, genauso wie die zu zahlenden Beiträge, da diese konstant bleiben.

Ablauf Risikolebensversicherung

Wer bei einer Versicherung einen Antrag stellt, der bekommt eine recht gut strukturierte Police, die aufgrund Dessen recht einfach zu handhaben ist. Die Beiträge werden jeden Monat gleichbleibend eingezahlt. Diese Beiträge richten sich natürlich je nach Alter und Risikogruppe des Versicherungsnehmers. Berücksichtigt werden dabei auch gesundheitliche Vorerkrankungen. Da diese Versicherung hauptsächlich dazu dient vor Risiken zu schützen, die unkalkulierbar sind. Wer beispielsweise raucht, der verkürzt jedoch vorsätzlich sein Leben und das führt natürlich dazu, dass höhere Prämien bezahlt werden müssen.

About the Author: Stephan

You might like