Die Reiserücktrittsversicherung

Wenn Sie Ihren Urlaub kurz vor den Beginn durch Krankheit, Arbeitslosigkeit oder auch einen Todesfall absagen müssen, kann ein Abbruch der Reise ein teurer Spaß werden. Deswegen ist es oft sinnvoll, wenn Sie davor eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Bei einer Absage ohne Reiserücktrittsversicherung, können die Stornokosten, die man dann bezahlen muss bis zu 80% vom Reisepreis betragen. Was die Leistungen der verschiedenen Versicherungen angeht, gibt es hier auch oft große Unterschiede.

Reise Abbruch ohne Reiserücktrittsversicherung

In den allgemeinen Reisebedingungen finden man meistens die Stornokosten für einen Abbruch der Reise. Umso kurzfristiger Sie die Reise absagen umso teurer können die Gebühren für eine Stornierung der Reise werden, bis zu max. 80% des Reisepreises können die Gebühren betragen.
Es gibt aber auch Ausnahmen wie z.B. bei höherer Gewalt, wo Sie keine Stornokosten bezahlen müssen.

Wann ist eine Versicherung sinnvoll?

Wenn man Kleinkinder oder auch ältere Menschen mitnehmen möchte, die leichter mal krank werden oder körperliche Probleme und Beschwerden haben, ist eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll. Auch wenn die Reise schon sehr frühzeitig gebucht wurde oder es eine sehr teure Reise ist, macht eine Versicherung Sinn, damit Ihnen bei einem kurzfristigen Abbruch nicht zu hohe Kosten entstehen.

Nicht jede Reiserücktrittsversicherung bietet die gleiche Leistung an

Wie bei den meisten anderen Versicherungen auch gibt es auch hier Unterschiede, was die einzelnen Leistungen der Versicherungen angeht. Die Leistungen können mitunter sehr unterschiedlich sein und nicht immer ist das preiswerteste Angebot auch das beste Angebot für Sie. Es sollte hier also genau geprüft werden, gegen welche Rücktrittsgründe einer Absage der Reise Sie auch abgesichert sind. Einige Versicherungen bezahlen z.B. auch bei einem Jobverlust kurz vor der Reise oder auch bei unvorhersehbaren Krankheiten und Todesfälle. Hier sollte also genau verglichen werden, bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden.

About the Author: Stephan

You might like