Die Notebookversicherung

Viele Schüler, Studenten und Arbeitnehmer besitzen mittlerweile ein Notebook. Da diese sehr praktisch sind, werden sie gerne für den Beruf verwendet. Gerade wer beruflich viel unterwegs ist kann auf ein Notebook fast nicht mehr verzichten. Mit Wlan-Spots besteht die Möglichkeit überall im Internet zu surfen, E- Mails zu beantworten und anstehende Arbeiten zu erledigen. Wichtige Daten und Infos stehen schnell zur Verfügung. Da ein Notebook häufig in Gebrauch ist und oft transportiert wird, kann es auch schnell zu Schäden kommen.

Welche Schäden deckt eine Notebookversicherung ab?

Da Hausrat- oder Haftpflichtversicherungen nur einspringen, wenn Sie das Gerät eines anderen beschädigt haben oder Ihr Notebook bei einem Wohnungsbrand in Ihren vier Wänden zerstört wurde, sind diese auf keinen Fall ausreichend. Eine spezielle Notebookversicherung deckt jedoch Schäden ab, die Sie selbst verursacht haben. Wenn Sie beispielsweise einen Becher Kaffee darüber schütten oder das Notebook fallen lassen, aber auch bei Bedienungsfehlern sowie Überspannung und Kurzschluss. Wer möchte kann sein Notebook zusätzlich gegen Diebstahl versichern lassen.

Die passende Versicherung finden

Notebookversicherungen sind meist sehr günstig. Die Prämien der Versicherungen richten sich nach dem jeweiligen Versicherungstarif. Sie können als Kunde aus einer Reihe von Versicherungen auswählen und durch Vergleiche die passende für sich entdecken. Bei der Auswahl ist es sinnvoll, sich am Wert des Notebooks zu orientieren. Im Internet stehen Onlineportale zur Verfügung, auf denen Sie sich informieren und gleichzeitig einen Versicherungsvergleich durchführen können.

About the Author: Stephan

You might like