Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Bei einer Risikolebensversicherung handelt es sich um eine essenzielle Absicherung für Familien dar, die einen Todesfall betrauern oder eventuell betrauern könnten. Falls es nämlich wirklich zu einem Todesfall innerhalb einer Familie kommt, dann kann es dazu führen, dass sich die Angehörigen einer finanziellen Belastung ausgesetzt sehen. Dementsprechend kann eine Risikolebensversicherung eine Hilfe finanzieller Natur sein, falls das Familienoberhaupt stirbt. Des Weiteren können sich auch Geschäftspartner gegen finanzielles Risiko absichern, wenn es zum Tod eines bzw. des Partners kommt.

Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung nicht mehr möglich

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr möglich eine Risikolebensversicherung ohne eine vorherige Gesundheitsprüfung abzuschließen. In früheren Zeiten war es möglichen Versicherungsnehmern erlaubt, solch eine Risikolebensversicherung zu vereinbaren, auch ohne die Gesundheitsfragen zu beantworten. Diese Option besteht allerdings seit dem Jahr 2010, aufgrund der neuen Regelung, nicht mehr. In dieser Diskussion, gibt es keinen Spielraum. Nun kann es sogar vorkommen, dass sich der potenzielle Versicherungsnehmer einer kompletten, ärztlichen Untersuchung unterziehen muss, um eine Aussicht auf Erfolg zu haben. Wer also einen möglichen Versicherungsschutz, nicht gefährden will, der sollte alle aufkommenden Gesundheitsfragen vollständig und wahrheitsgetreu beantworten. Alles andere würde eine grobe Verletzung der eigenen Pflichten darstellen. Ansonsten gilt zu beachten, dass die Beiträge einer solchen Versicherung, im Normalfall, sehr hoch sein werden, da sich sich unter anderem aus bestimmten Risikofaktoren ergeben. Deshalb suchen immer mehr Menschen auch nach anderen Alternativen.

Es gibt Alternativen zur Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Eine Sterbegeldversicherung wäre eine mögliche Alternative zu einer Risikolebensversicherung. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass eine Sterbegeldversicherung die Versicherungsbedingungen und den Leistungsumfang einer Risikolebensversicherung nicht komplett ersetzen kann. Es sollte auch beachtet werden, dass solche eine Sterbegeldversicherung eigentlich dazu da ist, um beispielsweise für die Beerdigungskosten des Versicherungsnehmers aufzukommen. Es ist sogar möglich, dass diese Versicherung bis zu einer bestimmten Summe mit der Risikolebensversicherung mithalten kann.

About the Author: Stephan

You might like